FC LANGENBURG e. V.

Berichte der letzten Spiele und VM

von Ralf Zündorf

So, nun ist auch für die letzten Mannschaften der TT-Abteilung die Vorrunde beendet und wir können auf eine recht zufrieden stellende Runde zurückblicken.

Den größten Erfolg feierte dabei unsere neue Damenmannschaft, die vor dem TSV Neuenstein die Herbstmeisterschaft errang. Aber auch die restlichen Mannschaften blieben fast alle im Soll.

 

Aktive

 

Herren 2 – TTF Laudenbach 2   9:6

 

Wenn man das Spiel unserer Herren 2 gegen die 2. Mannschaft der TTF Laudenbach verfolgt hatte, konnte man nicht glauben dass dies ein Spiel zweier Mittelfeldmannschaften ist. Bei den tollen Ballwechseln und spannenden Spielen hätte man locker meinen können dass es sich um ein Spitzenspiel handelt.

Nach den Doppeln führten wir gegen die ebenbürtigen Gäste mit 2:1. Steffen Frank/Oliver Botta und Robin Lipp/Colin Botta waren siegreich während unser Häberle-Duo Bernd und Samuel gegen das Laudenbacher Spitzendoppel Gerhard Wolfert/Peter Przywara in drei Sätzen baden ging.

Die ersten Einzel gingen dann ebenfalls an die Gäste. Steffen Frank unterlag Peter Przywara ganz knapp im Entscheidungssatz und Bernd Häberle war gegen Gerhard Wolfert beim 0:3 chancenlos.

Im mittleren Paarkreuz gab es dann Sieg und Niederlage. Robin Lipp bezwang Erik Stiefel fast mühelos mit 3:1 und genauso mühelos unterlag Samu Häberle der überraschend starken Melanie Wolfert mit 0:3.

Danach kam unsere stärkste Waffe an diesem Abend, unsere „Formel1-Fahrer“, die Bottas. Oliver schlug Sascha Warth locker in drei Sätzen und Neffe Colin gab Martin Schneider mit demselben Ergebnis das Nachsehen.

Somit führten wir zu beginn des zweiten Durchgangs mit 5:4.

Dieser begann wie der Erste, mit einer Niederlage. Steffen Frank unterlag in einem echten Spitzenspiel Gerhard Wolfert mit 1:3. Anschließend bezwang Bernd Häberle in einem affengeilen Spiel Peter Przywara.

Nach der überraschenden Niederlage von Robin Lipp gegen die erneut bärenstark aufspielende Melanie Wolfert kamen dann aber nur noch FC-Siege.

Samu Häberle gewann gegen Erik Stiefel mit 3:1 und Oliver Botta fertigte Martin Schneider mit 3:0 ab. Colin Botta dann mit einem 3:2 Erfolg über Sascha Warth den Sieg bringenden neunten Punkt.

Durch diesen Sieg haben wir die Gäste in der Tabelle überholt und beenden die Vorrunde punktgleich mit zwei anderen Mannschaften den 6. Tabellenplatz.

 

Damen

 

Damen 1 – TSV Neuenstein   8:5

 

Ein echtes Spitzenspiel lieferten sich unsere Damen gegen die Tabellenführerinnen vom TSV Neuenstein.

Garant für den Sieg waren die Doppel, die beide an uns gingen sowie eine alles überragende Carmen „Angelique“ Dürr.

Nach den bereits erwähnten Doppeln ging es mit den Einzeln weiter, wobei die Hälfte erst im Entscheidungssatz ihre Siegerin fand.

Gleich die ersten beiden Spiele gingen über die volle Distanz. Carmen Dürr tat sich gegen Larissa Lehmann schwer, gewann aber den letzten Satz sehr deutlich mit 11:1.

Weniger Glück hatte Melanie Hintermaier gegen Ursula Schlenk-Lehmann. Nachdem Melanie gefühlte 20 Faule hinnehmen mußte unterlag sie der Neuensteiner Top-Spielerin mit 7:11.

Ebenfalls im Entscheidungssatz konnte sich anschließend Heidi Rothenburger gegen Madeleine Schmidt durchsetzen.

Karin Sobez-Großeibl mußte sich dann im ersten Spiel das nicht über die volle Distanz Kathleen Klaiber mit 1:3 geschlagen geben.

Danach kamen zwei absolute Hammerspiele die beide im Entscheidungssatz zu unseren Gunsten entschieden wurden.

Carmen Dürr und Ursula Schlenk-Lehmann zeigten im Top-Spiel dass sie nicht umsonst die Nr.1 ihrer Mannschaft sind. Sagenhafte Ballwechsel, die man nicht einmal oft bei der 1. Herrenmannschaft sieht, waren fast normal. Zum Schluß hatte Carmen die Nase knapp mit 11:8 vorne.

Nicht weniger attraktiv war die Begegnung zwischen Melanie Hintermaier und Larissa Lehmann. Wie schon Carmen zuvor bezwang auch Melanie ihre starke Gegnerin mit 11:8.

Durch diese Siege führten wir deutlich mit 6:2 und benötigten nur noch zwei Siege zum Gesamterfolg. Doch es wurde noch mal eng.

Durch die überraschenden Niederlagen von Heidi Rothenburger gegen Kathleen Klaiber und Ursula Schlenk-Lehmann sowie von Karin Sobez-Großeibl gegen Madeleine Schmidt kam Neuenstein noch einmal auf 6:5 heran. Doch wir hatten ja noch Melanie Hintermaier und Carmen Dürr.

Melanie fegte Madeleine Schmidt mit 3:0 von der Platte und Carmen deklassierte die arme Kathleen Klaiber mit 11:3, 11:3 und 11:2.

 

Durch diesen verdienten Sieg haben wir Neuenstein in der Tabelle überholt und die Mädels haben sich die Herbstmeisterschaft gesichert. Mein Glückwunsch an alle vier sowie an Rebecca Vogt und Michelle Gläser, die ebenfalls im Laufe der Vorrunde zum Einsatz kamen.

 

Jugend

 

SV Tiefenbach 2 - Jungen 3   9:1

 

Im letzten Spiel des Jahres mußten wir eine leider auch in der Höhe verdiente 9:1 Niederlage in Tiefenbach hinnehmen. Lediglich Jonah Müller konnte für den FC punkten. Er schlug in einem dramatischen Match Tim Klempp mit 3:2.

 

SV Westgartshausen 3 – Jungen 5   7:3

 

Auch unsere kleinsten Jungs mußten zum Abschluß eine Niederlage hinnehmen. In Westgartshausen zeigten die Buben von Coach Klaus Volkert zwar sehr gutes Tischtennis, doch mehr als die Siege von Metin Cakmak, der zwei Spiele gewann, und von Moritz Heber sprangen leider nicht heraus.

 

Mädchen 3 – TTC Westheim 2   6:4

 

Gegen den TTC Westheim 2 zeigten unsere Mädels ein klasse Spiel und gewannen völlig verdient mit 6:4.

Nach den Doppeln stand es 1:1. Helene Haug/Alina Kraft unterlagen Chyara Beer/Oktawia Palen glatt mit 0:3 und Antonia Hintz/Jule Dollmann besiegten Michelle Koralek/Sara Palen mit 3:2.

Das erste Einzel zwischen Helene Haug und Chyara Beer ging mit 3:0 an die verdammt starke Chyara.

Danach kam aber eine Siegesserie von vier Spielen. Antonia Hintz schlug durch eine tolle Leistung Oktawia Palen mit 3:0 und Jule Dollmann war über Michelle Koralek mit demselben Ergebnis erfolgreich.

Nervenstärke zeigte unsere wohl stärkste Spielerin an diesem Tag, Alina Kraft. Alina bezwang Sara Palen im Entscheidenden fünften Satz mit 11:4.

Helene Haug eröffnete den zweiten Durchgang mit einem 3:0 Sieg über Oktawia Palen. Nach diesem Sieg hatten wir ein Unentschieden schon sicher in der Tasche. Doch die Mädels wollten unbedingt einen Sieg.

Durch die Niederlagen von Antonia Hintz und Jule Dollmann geriet der Sieg nochmals in Gefahr, doch Alina Kraft behielt erneut die Nerven und bezwang Michelle Kolarek mit einer klasse Leistung mit 3:1 und brachte den 6:4 Gesamtsieg unter Dach und Fach.

 

                                                 VEREINSMEISTERSCHAFT

 

Tobias Schroff, Robin Lipp, Alessia Bareiß und Janina Blank Vereinsmeister 2017

 

Wie schon in den Jahren zuvor wurden auch dieses Jahr die Vereinsmeisterschaften der Jugend und den Aktiven an einem Tag ausgespielt. Bei den fas 50!!!! jugendlichen war Toni Celerino der Organisator und bei den Aktiven Rainer Krebs und Samu Häberle. Allen dreien muß man ein Kompliment machen: die Meisterschaften waren wieder hervorragend organisiert. Ein noch größeres Kompliment muß man den Bäckerinnen von unserem super Kuchenbuffet machen. Mädels, euer Kuchen war wieder gigantisch. Respekt.

Die zahlreich erschienenen Zuschauer sahen tolle und spannende Spiele in allen Altersgruppen, wobei mir persönlich die Leistungen der ganz kleinen am meisten imponierten.

Bei den kleinen Jungs kam es zum Finale zwischen Tobias Schroff und Raphael Volkert, welches Tobias etwas überraschend für sich entscheiden konnte. Platz 3 ging an Mattis Fernandez-Weidner und Paul König.

Recht eng ging es bei den kleinen Mädchen zu und es war bis zum Schluß spannend wer Meister wird. Letztendlich setzte sich Alessia Bareiß im Finale gegen Amelie Stier durch. Dritte wurden Johanna Volkert und Lilli Franz.

Richtig starkes Tischtennis boten die Größeren Jungs und Mädels. Hier hätte so manch aktiver Spieler den Kürzeren gezogen, so gut waren sie.

Am Ende setzte sich bei den Jungen erwartungsgemäß Robin Lipp durch. Zweiter wurde Nico Miesner vor Nikolas Rummel und Felix Blank.

Da bei den Mädchen Titelverteidiger Neele Scholz fehlte war der Weg frei für Janina Blank. Aber ganz so einfach hatte es Janina nicht um ihren ersten Titel zu gewinnen. Lara Nübel, Leonie Hintermaier oder auch Julia Rummel machten es ihr nicht leicht. Letztendlich setzte sich aber die spielerische Qualität von Janina durch und sie wurde verdient Vereinsmeisterin.

Vize-Meisterin wurde Lara Nübel vor Leonie Hintermaier und Pauline Nicolay.

 

Im Anschluß an die Siegerehrung bekamen wir Besuch vom Nikolaus, der die besonderen Aktivitäten der TT-Abteilung lobte und jedem Teilnehmer, Betreuer, Trainer oder Funktionär ein schönes FC T-Shirt überreichte.

Danach gab es ein zünftiges Abendessen, bevor es mit den Meisterschaften der Aktiven weiter ging.

 

Klaus Volkert erneut Vize-Meister! Alexandra Dollmann sichert sich den Titel.

Durch eine souveräne 2:3 Niederlage im Finale gegen Alexandra Dollmann sicherte sich der Gerabronner Bezirksklasse-Spieler erneut den Vize-Titel.

 

Bei den Aktiven waren knapp 30 Teilnehmer am Start, soviel wie noch nie!!

Bei den Gruppenspielen gab es zwar die eine oder andere Überraschung, durchgesetzt haben sich allerdings die üblichen Verdächtigen.

Ab dem Achtelfinale gab es denn die ersten Überraschungen, wenn nicht gar Sensationen. So setzte sich zum Beispiel Nico Botta gegen Holger Wegmann durch und Klaus Volkert schlug sensationell Steffen Frank.

Im Viertelfinale war dann bereits Schluß für unseren x-maligen Titelträger Markus Kraft. Er unterlag völlig verdient Toni Celerino.

In den Halbfinals setzten sich dann Klaus Volkert gegen Nico Botta und Alexandra Dollmann gegen Toni Celerino durch.

Das Finale zwischen Ala und Klaus war ein Spitzenfinale. Ein toller Ballwechsel jagte den anderen. Spitzenschläge bescherten Klaus eine 2:0 Führung und es schien darauf hinauszulaufen dass Klaus seinen Fluch als ewiger zweiter endlich ablegen könnte.

Doch Ala wurde stärker und konnte den dritten Satz knapp für sich entscheiden. Da nun bei Klaus die Kräfte schwanden und Ala immer besser wurde gingen die Sätze vier und fünf ebenfalls an die Altenmünsterer Verbandsligaspielerin.

Somit wurde Alexandra Dollmann Vereinsmeisterin 2017

 

Dieses Jahr wurde erstmals ein „Hobby-Damen-Turnier“ mit acht talentierten jungen Damen durchgeführt. Ich muß sagen, jedes Spiel der jungen Damen hatte seinen besonderen Unterhaltungswert und ich muß alle acht Teilnehmerinnen ganz besonders für ihre Leistungen loben. Zudem sahen sie in ihren tollen Nikolaus-Mützen noch attraktiver aus als sonst. Und kalt wurde es ihnen auch nicht unter den Kappen.

Das packende Finale konnte dann Alexandra Brasch gegen Iris Botta gewinnen.

 

Die Platzierungen:

  1. Alexandra Brasch                         5. Sabine Blank
  2. Iris Botta                                             6. Monika Volkert
  3. Melanie Stapf                                7. Gabi Franz

3.   Marion Gläser                               8. Tanja Botta

 

Ich gratuliere allen Teilnehmern und hoffe sie haben in den kommenden Verbandsspielen ähnlichen Erfolg.

 

Noch ein paar Hinweise:

 

Für die 2. Gruppe der Jugend beginnt am 05.01. wieder das Training. Ab 09.01. ist dann wieder für alle Training.

Am Fr./Sa. Den 12./13.01. leitet zum ersten Mal Krystoph das Training.

 

Wir wünschen allen Spielerinnen und Spielern, Zuschauern, Freunden und Gönnern der TT-Abteilung schöne und besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 5?